-Mexico-
 

Home Nach oben Mexico Guatemala Nicaragua Costa Rica

 

Sie wollen Bilder/Dateien/Fotoartikel mit meinen Bildern kaufen? hier kommen Sie zu meinem Webshop  You like my pictures and want to buy images or photo products? Click here for my webshop

Home
Nach oben
Popocatepetl
Ixta

 

In Mexico besuchte ich in den Jahren 1993 den Norden (Chihuahua, Creel, Baranca del Cobre, San Blas, Baja California) 1995 den Süden (Yucatan, San Christobal, Palengue, Pazifikküste bis Puerto Escondido, Oaxaca) sowie 2003 und 2004 (Mexico City und Umgebung).

 

Allgemeine Infos zu Mexico

(Quelle: Auswärtiges Amt. Aktuelle Reisehinweise /Einreisebestimmungen / Gefahrenhinweise etc. gibt's unter www.auswaertiges-amt.de)

 

Mexiko

Stand: Mai 2004

Ländername Vereinigte Mexikanische Staaten (Estados Unidos Mexicanos)
Lage und Klima Zwischen 15° und 32° nördlicher Breite und 87° und 117° westlicher Länge. Zwei Kordillerenzüge von Norden nach Süden mit dazwischenliegendem Hochplateau. Klima in Küstengebieten tropisch, in der Hauptstadt (2250 m) tropisches Höhenklima. Regenzeit Mai bis Oktober
Größe 1.958.201 qkm (fünfeinhalbmal so groß wie die Bundesrepublik Deutschland)
Hauptstadt Mexiko-Stadt (ca. 22 Mio. Einwohner im Großraum)
Bevölkerung 104Millionen (2004), vorwiegend Mestizen, ca. 10 Millionen Indios ("Indígenas"), mit 62 Stämmen oder Völkern und ca. 4 - 5 Millionen reine Weiße
jährliches Bevölkerungswachstum ca. 1,1 %
Landessprache offizielle Landessprache ist Spanisch (ferner gibt es über 80 Indiosprachen, wichtigste: Náhuatl: 24 %, Maya: 13 %, Mixteco: 7,2 %
Religion 87 % römisch-katholisch, 7,5 % Protestanten, Mormonen, Zeugen Jehovas etc. bei starken regionalen Unterschieden (z.B. in Chiapas über 30% Protestanten), seit 1873 strikte Trennung von Staat und Kirche
Nationalfeiertag 16. September (Unabhängigkeitstag)
Unabhängig seit 1821
Staats- und Regierungsform Bundesstaat (31 Staaten, 1 Bundesdistrikt), Präsidialsystem
Staatsoberhaupt und Regierungschef Lic. Vicente Fox Quesada, Präsident der Vereinigten Mexikanischen Staaten
(Amtsantritt 01.12.2000, Amtszeit 6 Jahre, keine Wiederwahl, Partido Acción Nacional (PAN))
Außenminister Dr. Ernesto Derbez Bautista, Secretario de Relaciones Exteriores, PAN
Amtsantritt 15.01.2003
Parlament Kongreß mit 2 Kammern: Senat 128 Mitglieder,
gewählt für 6 Jahre; Abgeordnetenkammer 500 Mitglieder, gewählt für 3 Jahre
Präsident des Senats Enrique Jackson Ramírez, PRI
Präsident der Abgeordnetenkammer (Parlament) Juan de Dios Castro Lozano, PAN
Regierungsparteien "Partido Acción Nacional" (PAN), bürgerlich, christlich-demokratisch, stark im Norden und städtischen Zentren.
Wichtigste Oppositionsparteien „Partido Revolucionario Institucional" (PRI)
von 1929 - 2000 an der Macht, Staatspartei mit links-populistischem Einschlag
"Partido de la Revolución Democrática" (PRD), links-sozial-demokratisch, 1989 gegründet von dem früheren PRI-Politiker Cuauhtémoc Cárdenas, der von 1997 - 1999 erster direkt gewählter Bürgermeister des Bundesdistriktes Mexiko-Stadt war. "Partido Verde Ecologista de México" (PVEM),
Grün-Ökologische Partei
Gewerkschaften insgesamt über 1000; wichtigste Zusammenschlüsse:
Congreso del Trabajo (CT), mit PRI verbundene frühere Staatsgewerkschaften, ca. 1 Mio. Mitglieder; Union Nacional de Trabajadores (UNT), unabhängiger Gewerkschaftsbund, ca. 500.000 Mitglieder; außerdem: arbeitgebernahe (sog. "weiße") Betriebsgewerkschaften
Mitgliedschaft in internationalen Organisationen Vereinte Nationen und ihre Sonderorganisationen, Organisation der Amerikanischen Staaten (OAS), Rio-Gruppe, Organisation zur wirtschaftlichen Integration der lateinamerikanischen Staaten (ALADI), Organisation zum Verbot von Kernwaffen in Lateinamerika und Karibik (OPANAL), Lateinamerikanisches Wirtschaftssystem (SELA), GATT seit 1987/WTO, pazifische Wirtschaftskooperation (APEC), Freihandelsabkommen mit USA und Kanada (NAFTA), in Kraft seit 01.01.1994),
OECD-Mitgliedschaft seit Mai 1994,
Beobachterstatus im Europarat sei 04.11.1999.
Wichtigste Medien In Mexiko sind Radio und Fernsehen, insbesondere in der Provinz, mit Abstand die wichtigsten Medien. Etwa 45% der Mexikaner beziehen ihre Informationen vorwiegend über das Fernsehen, 45 % über Radio und nur etwa 10 % durch die Presse
Fernsehen:
TELEVISA: massenorientierter Privatsender, dominiert mit 60 % der Zuschauer den Mediensektor
TELEVISION AZTECA: massenorientierter Privatsender, knapp 40 % Marktanteil, mit steigender Tendenz zweitwichtigster Sender
KANAL 11: Der staatlichen Universität IPN angehöriger Sender mit gutem Programm, 1-2 % Marktanteil
KANAL 22: Staatlicher Kulturkanal mit gutem Programm, orientiert an "Arte", 1-2 % Marktanteil
DEUTSCHE WELLE: gegen Gebühr bei verschiedenen Satelliten- und Kabelanbietern zu empfangen
 Radio:
zahlreiche örtliche Privatsender, darunter RADIO RED, ESTEREO REY, Radio Formula, der Nachrichtensender FORMATO 21 und Radio Imagen
Presse:
LA PRENSA: Massenblatt, Auflage: 200.000
REFORMA: unabhängige Tageszeitung, Auflage: 132.000
EL UNIVERSAL: unabhängige Tageszeitung, Auflage: 115.000
EL FINANCIERO: unabhängige Wirtschaftszeitung, Auflage: 70.000
LA JORNADA: kritische linke Tageszeitung,
Auflage: 70.000
Ansässige Deutsche (grob geschätzt) ca. 20.000; ferner ca. 25.000 Deutschstämmige und ca. 50.000 deutschstämmige Mennoniten
BIP 2003 6,754 Mio. Mex. Pesos
Prokopf-BIP 2002 6.020 US-Dollar
Umrechnungskurs EURO - Peso
(Stand:06.05.20004)
1 Mex. Peso = 0,072 EURO, 1 EURO = 13,80 Mex. Pesos

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird unregelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.