-Nicaragua-
 

Home Nach oben Mexico Guatemala Nicaragua Costa Rica

 

Sie wollen Bilder/Dateien/Fotoartikel mit meinen Bildern kaufen? hier kommen Sie zu meinem Webshop  You like my pictures and want to buy images or photo products? Click here for my webshop

Home
Nach oben
Vulkan Masaya

 

Im Februar 1998 reiste ich kurz durch Nicaragua

Hier  2  Bilder vom Vulkan Massaya sowie ich unterm Sandino Denkmal in Managua. Dank bester amerikanischer Überwachungstechnik wurden weitere Bilder bei der Gepäckdurchleuchtung am Rückflughafen Miami zerstört.

 

Der Vulkan Massaya zeigte im Februar 1998 heftige Konstante Entgasung. Überwiegend Wasserdampf, jedoch auch riechbare Konzentrationen an SO2 und Chlor traten durch ein kleines Loch im Krater aus. Der ehemalige Lavasee wurde durch starke Felsabbrüche schon vor einigen Jahren verschüttet

 

Das Sandino Denkmal als eines der wenigen Überreste der Sandinisten. Gut bewacht von freundlichen  Soldaten mit russischen Kalaschnikows

 

Allgemeine Infos zu Nicaragua

(Quelle: Auswärtiges Amt. Aktuelle Reisehinweise /Einreisebestimmungen / Gefahrenhinweise etc. gibt's unter www.auswaertiges-amt.de)

 

Nicaragua

Stand: März 2004

Ländername

Republik Nicaragua/República de Nicaragua

Klima

tropisch-feucht und heiß, Atlantikküste zählt zu den regenreichsten Gebieten der Welt. Tagestemperaturen schwanken zwischen 25°C und 35°C und sinken nachts selten unter 24°C. Luftfeuchtigkeit zwischen 60% und 100%. Regenzeit von Mai bis November mit häufig wolkenbruchartigen Regenfällen, gelegentlich tropische Stürme

Lage

Nicaragua liegt zwischen 11° und 15° nördlicher Breite in der Tropenzone und zwischen 83° und 87° westlicher Länge. Es ist flächenmäßig der größte Staat Zentralamerikas und grenzt im Norden an Honduras und El Salvador, im Süden an Costa Rica, im Westen an den Pazifik und im Osten an den Atlantik (Karibik).

Größe des Landes

130.700 qkm

Hauptstadt

Managua, 1,5 Mio. Einwohner

Bevölkerung

5,48 Mio. Einwohner, 85% Weiße und Mestizen, 10% Creolen, 5% Indios (Sumu, Miskito, Rama) 2,6% jährliches Bevölkerungswachstum

Landessprachen

Spanisch, Creolisch (Karibik-Englisch)
Indiosprachen (Miskito, Sumu, Rama, Garífona)

Religion

römisch-katholisch (80%)
protestantische Religionsgemeinschaften (20%),
darunter evangelisch-moravisch (insbesondere Atlantikküste)

Nationalfeiertag

15. September

Unabhängigkeit

seit 1821, endgültig seit 1839

Regierungsform

Republik mit präsidialer Verfassung

Staatsoberhaupt

Enrique Bolaños Geyer

Vizepräsident:

Dr. José Rizo

Regierungschef

wie Staatsoberhaupt (Präsidialsystem)

Außenminister

Norman Caldera Cardenal

Parlament

Nationalversammlung (Asamblea Nacional), 1 Kammer, 92 Sitze
Präsidium (seit Januar 2004 - jährliche Neuwahl des Präsidiums):
Parlamentspräsident: Carlos Antonio Noguera Pastora (PLC)
Erster Vize-Präsident: Carlos Wilfredo Navarro Moreira (PLC)
Zweiter Vize-Präsident: Delia Arellano Sandoval (CCN)
Dritter Vizepräsident: Gabriel Rivera Zeledón (PLC)

Parteien

Partido Liberal Constitucionalista (PLC): 42 Sitze
Camino Cristiano Nicaragüense (CCN): 3 Sitze
(PLC und CCN bilden zusammen die Bancada Liberal)
Frente Sandinista de Liberación Nacional (FSLN): 38 Sitze
Azul y Blanco: 9 Sitze

Gewerkschaften

Central Sandinista de Trabajadores CST
Frente Nacional de Trabajadores FNT
Consejo Permanente de Trabajadores CPT
Confederación de Unidad Sindical CAUS
Confederación Nicaragüense de Trabajadores CNT

Kirchen

römisch-katholische Kirche (Kardinal Miguel Obando y Bravo) (ca. 80%),
evangelische Kirchen und Religionsgemeinschaften (ca. 20%)

Verwaltungsstruktur

15 Provinzen (Departamentos), 2 Autonome Regionen (Atlantik Nord, Atlantik Süd). Das gesamte Staatsgebiet ist aufgegliedert in 152 Gemeinden.

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen

Nicaragua ist Mitglied aller wichtigen weltweiten Organisationen (Vereinte Nationen und ihre Unterorganisationen), interamerikanischer und zentralamerikanischer Organisationen.

Wichtigste Medien

Tageszeitungen: La Prensa, El Nuevo Diario, Hoy
Rundfunk: Radio Nicaragua, Ya, Sandino, Corporación, Católica, Radio Mujer, u.a.
Fernsehen: Kanal 2, 4, 8, 12, 21, 23, 63

Ansässige Deutsche

rund 800

Bruttoinlandsprodukt

4,1 Mrd. USD (2003, zum Basisjahr 1994)

Pro-Kopf-Einkommen

748 USD (zum Basisjahr 1994)

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.